Warum sind die Farben beim Regenbogen immer gleich?

Unser Experte vor Ort: Dr. Inka Haak, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

„Das Licht unserer Sonne besteht aus allen möglichen Farben, also Lila, Blau, Grün, Gelb, Orange, Rot und allen möglichen Zwischentönen. Wenn das Licht unserer Sonne auf ein Wassertröpfchen fällt, dann wird es gebrochen und dabei in all seine Farben zerlegt.“

Dr. Inka Haak, Uni Halle

Hier befinde ich mich

Die Peißnitzbrücke – Brücke der Freundschaft – verbindet die Peißnitzinsel mit der Ziegelwiese. Noch bis 1921 musste für das Überqueren Brückengeld gezahlt werden, woran das kleine Häuschen an der Brücke erinnert. Der Name Ziegelwiese leitet sich von der Lehmgewinnung auf der Insel für die Herstellung von Ziegeln ab. Die Lehmgrube wurde Anfang des 20. Jahrhunderts mit viel Freude als Eisbahn genutzt. Mitte der 1960er Jahre wurde ein „Kultur- und Erholungspark“ geplant zu dem seit 1968 der künstliche See mit einer der größten Fontänen Europas gehört. Mehrere Kunstwerke prägen die Ziegelwiese, von denen erste bereits seit 1970 unter dem zweideutigen Namen „Plastikpark“ aufgestellt wurden.

Teste dein Wissen!

Warum sind die Farben beim Regenbogen immer gleich?

Unsere Tipps
  • Merksatz:

„Rot, Orange, Gelb und Grün, sind im Regenbogen drin, Blau und Indigo geht’s weiter auf der Regenbogenleiter und dann noch das Violett; sieben Farben sind komplett“

Zum ausprobieren:

  • Regenbogen erzeugen! Mit einem Prisma ist das Erzeugen von Regenbogenfarben recht einfach. Lass dafür einfach direktes Sonnenlicht durch das Prisma fallen, auf der anderen Seite kommen die Regenbogenfarben heraus. Besser sichtbar werden diese, wenn man das Experiment vor einer weißen Wand macht, sodass das Prisma zwischen Lichtquelle und Wand liegt.

Du willst mehr Wissen?

Videos:

Mit „Regenbogen“ backen:

Lesestoff: