Wie ernährt man sich möglichst umweltfreundlich?

Unser Experte vor Ort: Sabine Falk, DLZ Klimaschutz

„Wie wir das schaffen können: mehr pflanzliche Ernährung, um es hinzukriegen mehr Menschen zu ernähren. Und darauf achten, dass wir in Frieden leben, sodass die Ressourcen auch dahin kommen, wo sie hinkommen sollen.“

Sabine Falk, Klimawandel- Managerin Stadt Halle

Hier befinde ich mich

Das Peißnitzhaus wurde 1893 als Gesellschaftshaus gebaut und als Gasthaus genutzt. Ab 1923 wurde das Gebäude als Sommerschule, später Wald- und Erholungsschule, ausgebaut. Zur nationalsozialistischen Zeit war es Heim der halleschen Hitlerjugend. Am 1. Juni 1950 übergab die Sowjetarmee das Haus an die Pionierorganisation, damit wurde es das erste Bezirkspionierhaus der DDR! Nach der Schließung zur geplanten Sanierung 1989 beginnt der Verfall des Gebäudes. Seit 2003 setzt sich der Peißnitzhaus e. V. für die Wiederherstellung des Hauses ein, wodurch sich ein beliebter und lebendiger Treffpunkt für alle Generationen entwickelt hat.

Teste dein Wissen!

Unsere Tipps:
  • Faustregeln (RSUUB) der klimafreundlichen Ernährung:
    1) regional
    2) saisonal
    3) unverpackt
    4) unbehandelt/nicht industriell herg.
    5) biologisch angebaut
Umweltfreundliche Kochrezepte findest du hier:
ALPROS gesunder Planetarer Teller
  • Wie können wir innerhalb der Grenzen dessen, was unser Planet uns zu bieten hat, 10 Milliarden Menschen mit gesunder und ausgewogener Nahrung ernähren? Schau dir hier an, wieviel du dafür von jeder Lebensmittelgruppe essen solltest.

Du willst mehr Wissen?